Kino Xenix

Fr, 26.11.2021 | 20:00 UHR
Kanzleistrasse 52 | Zürich

CHF 16.00


Venus Boyz (2001)

Filmvorführung und Gespräch in Zusammenarbeit mit Cinémathèque suisse im Rahmen der 9. Porny Days

Ausgehend von der Drag-King-Szene in New York Ende der Neunzigerjahre, erkundet die Schweizer Regisseurin Gabriel Baur die heute überaus aktuellen Themen Geschlecht und Geschlechtsidentität.

In der Schweizer Filmgeschichte können die Werke, denen man die Eigenschaft queer zuschreiben würde, an einer Hand abgezählt werden. Gabriel Baurs VENUS BOYZ steht also ziemlich einzigartig da: Die Regisseurin porträtiert darin eine diverse Gruppe von Personen, zu denen bekannte Kunstschaffende wie Del LaGrace Volcano, Diane Torr, Ashley Hans Scheirl oder der Theoretiker Jack Halberstam gehören. Baurs wunderbare filmische Reise zeigt auf, wie diese durch Performance, Kunst, Theorie oder körperliche Transformation starre Vorstellungen von Geschlecht aufheben und dekonstruieren.

Während Drag Queens spätestens seit dem breitenwirksamen Erfolg der TV-Show RUPAUL’S DRAG RACE im Mainstream angekommen sind, ist das Phänomen der Drag Kings weniger bekannt. Dass sich RuPaul – der Host der Show und einer der bekanntes-ten Drag-Queen-Vertreter – bis vor kurzem schwer damit tat, nicht nur Cis-Männer als Teilnehmer zuzulassen, verweist darauf, dass Themen wie Transidentität, Intersexualität oder Non-Binarität immer noch verdrängt werden. VENUS BOYZ erforscht Fragen von Geschlecht und Geschlechtsidentität also von den gesellschaftlich und medial am meisten marginalisierten Gruppen aus, um damit aufzuzeigen, dass diese uns alle betreffen. Baurs erfolgreicher Dokumentarfilm hat sicher dazu beigetragen, diese Themen in der Öffentlichkeit sichtbarer zu machen, und erinnert daran, dass die gegenwärtigen Diskussionen ihren Anfang in einer aufregenden und mutigen Subkultur der Neunzigerjahre nahmen.

• im Anschluss Gespräch mit Gabriel Baur (Skype)
Moderation: Seraina Winzeler (Cinémathèque suisse)

Veranstaltung in Zusammenarbeit mit Cinémathèque suisse im Rahmen der Porny Days (25 - 28 November 2021) www.pornydays.love

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

Ticketinformationen

Mitglieder / AHV/IV / Kulturlegi: CHF 13.00

Besetzung / Künstler

Regie: Gabriel Baur

Land / Jahr: CH/USA/D / 2001

Dauer: 104'

Sprache: E/df

Veranstaltungsort

Kino Xenix


Adresse:

Kanzleistrasse 52
8004 Zürich
+41 (0)44 242 04 11
kasse@xenix.ch


Weitere Veranstaltungen

Kinderkino: Ice Age: Chris Wedge / Carlos Saldanha, USA 2001/02 (Dezember, Januar)

Vorpremiere: Les Olympiades: Film von Jacques Audiard, F 2021 (Dezember)

Dokfilm am Sonntag: Selfie: Agostino Ferrente, F/I 2019 (Dezember, Januar)

Open Air: Eddie the Eagle (2015): Weihnachts-Open-Air auf dem Kanzleiareal (Dezember)

Sleepless in Seattle (1993): Weihnachtsprogramm im Kino Xenix (Dezember)

2001: A Space Odyssey: Stanley Kubrick, GB/USA 1965–68 (Januar)