Livemusik im Dezember

Das Jahr neigt sich seinem Ende zu, endlich. Ob das nächste besser wird? Solange es Livemusik gibt, wird es aushaltbar sein.

Zimmermann Svosve Grab

Hier geht alles so richtig schön durcheinander: Akkordeonistin Tizia Zimmermann, Jazzsaxofonist Tapiwa Svosve und Ambient-Noise-Elektroniker Simon Grab tun sich als Trio zur freien Improvisation zusammen – und schichten auf- über und untereinander, was ihre Instrumente und ihre musikalischen Hintergründe so hergeben. Auf dem Zürcher Stadtsommer 2021 und der diesjährigen Kilbi begeisterten sie bereits, im Helsinki geht es nun weiter.

Do 01.12. | 21:00 Uhr | Helsinki

Little Simz

Bei Little Simz treffen musikalisch ausgefeilte Produktion, Sprachgewalt und glaubwürdige politische Wut aufeinander. Kein Wunder, ist die 28-Jährige inzwischen ganz vorne dabei im britischen Rapbusiness. Die Einflüsse der Londonerin reichen von Grime bis zu Lauryn Hill, und genau das hört man ihrem letzten Album «Sometimes I Might Be Introvert» an, das sie im Volkshaus dabei hat.

Di 06.12. | 20:00 Uhr | Volkshaus

Grandjean

Da ich eher zufällig in die Schweizer Popkultur hineingestolpert bin, ist mein Wissen über ebendiese ziemlich lückenhaft und erratisch. So lernte ich über das abseitige Stück «Jodel» zuerst die Band Hertz kennen, bevor ich irgendwann auf den Klassiker «Campari Soda» von Taxi stiess. Noch später fand ich heraus, dass beide Stücke aus der Feder ein und desselben Mannes stammen, nämlich Dominique Grandjean. Und erst kürzlich sah ich, dass dieser Grandjean mit einer neuen Band ein Album aufgenommen hat und dieses nun im Bogen F erstmals vorstellen wird. Vielleicht ein guter Anlass, ein paar Wissenslücken zu schliessen?

Fr 09.12. | 20:00 Uhr | Bogen F

 

Psychedelic Music Explosion

Die neueste Ausgabe der Psychedelic Music Explosion im Moods wartet mit besonders interessanten Perspektiven auf: Da ist zum einen Anthony Hüseyin, ein:e nicht-binäre Künstler:in mit türkischen Wurzeln, den traditionellen türkischen Art Pop mit House- und Jazz-Anleihen anreichernd. Zum anderen das Berliner Musikprojekt Karmatürji, bestehend aus der DJ und Produzentin İpek İpekçioğlu, der Sängerin Petra Nachtmanova sowie dem Multiinstrumentalisten Ceyhun Kaya. Sie mixen nicht nur instrumentale und elektronische Sounds, sondern auch Sprachen und musikalische Traditionen der Türkei und Osteuropas in ihren Stücken.

Sa 17.12. | 20:30 Uhr | Moods

Moods

Anthony Hüseyin / Karmatürji

House, Techno und Nu-Disco mit Turkish Art Music oder ein musikalischer Versuch der Koexistenz nach Berliner Art.

Dame Area & Belia Winnewisser

Bevor das Jahr in weihnachtlicher Gemütlichkeit ausfranst, noch einmal ein wenig Gegenprogramm in der Zentralwäscherei: Während das Duo Dame Area aus Barcelona mit stampfenden Beats und sirrenden Synthesizern zwischen Industrial und Pop changiert, entführt die Zürcherin Belia Winnewisser mit sphärisch-abstrakten Klängen in die Grenzgebiete der Clubmusik.

Fr 16.12. | 21:00 Uhr | Zentralwäscherei

Von Steffen Kolberg am 01. Dezember 2022 veröffentlicht.

Mehr von deinen Scouts

Katharina Nill
Noëmi Roos
Soraja Hagspiel
Kyros Kikos
Ann Mbuti
Laura Tenchio
Alle Scouts